• 2022,  be_weekly,  Schwarzweissfotografie,  Wochenprojekt

    #be_weekly – Woche drei

    Heute war ich zum ersten Mal für dieses Jahr wieder in der Firma. Wie ihr sehen könnt, ist alles noch im Rahmen 😉 Habe jemanden doch arg vermisst, aber dazu dann etwas in einer anderen Woche 🙂 Schaut auch gerne mal bei den anderen „Weekly Elevens“ rein: Christian (Instagram) – Mark (Instagram) – Stefan (Instagram) – Petra (Instagram) – Klaus (Instagram) – Günter (Instagram) – Rolf (Instagram) – Melanie (Instagram) – Carsten (Instagram) – Antje (Instagram) – Jörg (Instagram)

  • 2022,  be_weekly,  Schwarzweissfotografie,  Wochenprojekt

    #be_weekly – Woche zwei

    Bei meinen Streifzügen durch unseren Ort fallen, bei genauerem Hinsehen, auch schon mal einige Merkwürdigkeiten auf. Bisher wusste ich nichts von einer Außengrenze… Was mag dahinter stecken? Schaut auch gerne mal bei den anderen „Weekly Elevens“ rein:Christian (Instagram) – Mark (Instagram) – Stefan (Instagram) – Petra (Instagram) – Klaus (Instagram) – Günter (Instagram) – Rolf (Instagram) – Melanie (Instagram) – Carsten (Instagram) – Antje (Instagram) – Jörg (Instagram)

  • be_weekly

    #be_weekly – Woche eins – es geht los

    Heute geht es los mit dem 52-Wochen-Projekt „be_weekly“. 11 Fotografen/Fotografinnen (The Weekly Eleven) zeigen mindestens ein SW-Foto pro Woche in den sozialen Medien (Instagram, Facebook, manche auch bei Twitter und auf dem eigenen Blog). Immer wird der Hashtag #be_weekly verwendet. Ich bin gespannt, was wir im Laufe des Jahres an Fotos hinbekommen und versuche mich mit dem Motto „Im Alltäglichen das Besondere sehen“. Das erste Foto in 2022 führt mich direkt dahin, wo ich im Dezember 2021 ganz oft war.…

  • Analoge Fotografie

    Analog unterwegs mit Chrissy und Laura

    „Alte Liebe neu entdeckt“ könnte auch die Überschrift sein. Wobei „alt“ nicht auf Chrissy und Laura gemünzt ist, sondern auf meine analoge Minolta Dynax 7000i Kamera. Ich mag einfach den Look, den Analogfotografie auf die Bilder zaubert. Echtes Filmkorn gefällt mir sehr. Meist nehme ich einen S/W-Film. Ich mag S/W-Fotos sehr und entwickle die Filme auch selbst. Selbst zu entwickeln macht einfach Spaß und steigert die Vorfreude aufs Ergebnis. Zwar deutlich mehr Aufwand als bei der Digitalfotografie, bei der ich…