Diverses

Was für eine Zeit. Entspannend spannend?

Was sind das für Zeiten? Diese Woche scheint es nur 3 Themen zu geben in den sozialen Medien:

1. Die Corona App
2. Menschen, die sich über die Corona App aufregen ob sinnvoll oder nicht.
3. Menschen, die sich über Menschen aufregen, die sich über die Corona App aufregen.

Das Virus hat unser im Griff, oder haben wir das Virus im Griff? Jeden Tag neue und andere Statusmeldungen. Dabei haben wir in Deutschland doch wirklich Glück, wenn man sich vor Augen führt, was in anderen Ländern los ist.

Für mich war es eine spannende und entspannende Woche zugleich. Ich haben meinen Bildband „Authentic-Humans“ fertig und er geht nächste Woche in Druck. Ich bin gespannt auf die Lieferung und wie die Reaktionen darauf sind.

Anlass für diesen Bildband war ein Ereignis (nennen wir es mal Warnschuss) in meinem direkten Umfeld und die Erkenntnis „Alles was man mit Liebe betrachtet ist schön“.

„Gesundheit ist das Wichtigste“ sagen wir oft. Warum aber vergessen wir das immer wieder? Dabei relativiert sich doch alles, wenn es uns hart trifft. Wir bekommen schnell gezeigt, was wirklich zählt im Leben und sollten den Fokus wieder neu justieren. Genau deswegen gibt es mein Projekt „Authentic Humans“. Jeder Mensch, egal welcher Hautfarbe und Geschlecht, ist etwas ganz Besonderes und sollte so sein wie sie/er ist und auch so sein können.

Bald steht der July an. Ein Monat, in dem normalerweise viele Menschen in ihren wohlverdienten Urlaub aufbrechen. Dieses Jahr ist, durch die Corona-Pandemie, alles um einiges schwieriger. Nutzen wir die Chance mehr Zeit für uns zu haben und was schon lange verschoben wurde auf die Reihe zu bringen!

Zeit wird es brauchen und die sollten wir uns auch nehmen. Für uns, für die Menschen die wir lieben. Spannend bleibt es sowieso. Ich habe beschlossen es entspannt anzugehen und wie mich am „Kölschen Grundgesetz“ zu orientieren. Da findet sich immer was passendes.

§1: Et es wie et es!
§2: Et kütt wie et kütt!
§3: Et hät noch immer jot jejange!
§4: Wat fott es, es fott!
§5: Et bliev nix, wie et wor!
§6: Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet!
§7: Wat wellste maache!
§8: Maach et jot, ävver nit ze of!
§9: Wat sull dä Quatsch?
§10: Dringste eine met?
§11: Do laachs de dich kapott!

In diesem Sinne: Bleibt entspannt – es wird spannend!

Cheers!
Günter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.